“Jungle of Light” der international renommierten Künstlerin Rebecca Horn in Delhi, Amma gewidmet

Die international renommierte deutsche Künsterlin Rebecca Horn widmet
ihre Ausstellung „Passage of Light“ in der Gallery of Modern Art in New Delhi Amma.

Die Ausstellung wurde am 7. April eröffnet.

Rebecca Horn begegnete Amma bei ihrem Besuch des M.A. Center Germany – Seminarzentrum Hof Herrenberg e.V. im November 2011.

Die Künstlerin stammt aus dem Odenwald, wo auch das Zentrum liegt.

Die Ausstellung „Passage of Light“ von Rebecca Horn ist Teil des Deutschlandjahrs in Indien (DUI). Die Projektinitiatoren und -träger von “Germany and India 2011–2012, Infinite Opportunities” sind das Auswärtige Amt, das Goethe-Institut, der Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Projektleitung liegt beim Goethe-Institut/Max Mueller Bhavan, New Delhi.

Rebecca Horn eröffnete die Ausstellung mit dem Gedicht „Jungle of Light“, das den gleichnamigen Titel wie die Installation in der Ausstellung trägt. “Jungle of Light” ist Amma gewidmet.

Die Installation „Jungle of Light“ ist mit typisch indischen Materialien wie Sari-Stoff, Ton, Bambus und Spiegeln gestaltet. Der Betrachter befindet sich in einer Art Wald
und erblickt sein Antlitz in rotierenden Spiegelbildern, die fortwährend andere Lichtquellen reflektieren.

Die Realität des Spiegelbilds wird so zu einer Art Spiegelbild der Seele, das sich genau wie die Lichtreflektionen andauernd ändert und deren Wirklichkeit man nur erahnen kann.

National Gallery of Modern Art, New Delhi
8. April – 20. Mai 2012
Jaipur House, India Gate, New Delhi 110003, Telefon: ++91 (0)11 23 38 28 35, www.ngmaindia.gov.in

www.rebecca-horn.de
www.thehindu.com/news/cities/Delhi/article3296098.ece

About admin